• Forside - Startseite

  • Forside - Startseite

Über uns / Om os

DANSK

Hjemfra voksede jeg op med schäferhunden men vi kunne ikke flytte hunde med på alle bosteder.

Da var lange perioder uden ejgen hund men naboer eller venner havde hunde og så havde jeg stædig kontakt med hundene.



Heike og jeg er gift fra 1981 siden og ønskede efter hunden skulle ikke vente lange.



Hvorfor ruhårede gravehunde ?

Han er en trofaste familiehund, en god kamerat på jagt, clown........ wir elsker denne slag hunde.



Vores første gravehund, Jux von Göbertsheim fik vi 1982 men han var meget syg, vi skulle investere meget penge ind i dyrlægen og sidstendelig blev han kørt ned af en bil, da var han 14 mon. Gammel.



Med 15.06.1983 fik vi vores Kajus von St. Michael ( Jux Nr. 2 ) og det blev en lang sammenliv, har blev næsten 14 år gammel og var stædigvæk trofat på vores side. Han gjorde med god success SFK, SP, Schw og hans bedømmelse på ringen var VG. Efter han blev aflivet pga sygdom har vi bestimmt, vi vil ikke har en hund igen så hurtig men det tog ikke lang tid og vi fik en hund igen. Livet uden hund er ikke et liv.



Så vi kom i 1996 på vores Puck af Jufferfey. Han bør være et aktiv for vores liv igen, men da han var med1½ år gammel, slog han en "skurke" i flyvningen, som havde Heike baghold og angrebet i virksomheden. En pæn bid sår i læggen var bekræftelsen :-)

Han var en EX – hund, har gjort SF – prøven....færdig. Han ville ikke lave SP og Schw, hans interesse var ræven. Vi har ikke uddannet ham på graven pga menglede SP – prøve. I 2005 flyttede vi til Danmark og her har han successfuld sprønget ravesgrav.

I 2013 fik han Veteranpokalen på udstillingen i Schleiden / Tyskland. Han var venlig til mennesker men dels aggressiv med andre hanhunde. Hans vej gik kun i en retning: FORLÆNGS ! 3 uger sener døede han næsten 16 årig.

I alderen blev han syg og vi regnede med, at hans liv kun ende snart, og vi besluttede i 2010 at tage en hvalp til, vores Ove fra Jufferfey. Det var den bedste beslutning vi kunne have gjort, de to var, efter indledende skepsis, de bedste venner og

Puck havde et job, han har den lille "forklarer verden" på sin egen måde. Han var en produktiv natur og en stærk hund, som er blevet overdraget til Ove.



Med Ove er det så, at han stod over meget socialiseret med andre hunde, meget godt vurderer han hvem er ven og hvem er fjende. Vi besluttede derfor i 2014 at tage en hvalp til vores Uri af Jufferfey.

Han er en rigtig lille "Urian" og er den gravhund , hvordan du får den beskrevet, han gør kun vrøvl, alt er omkring tilhører mig, alt hvad ser spisebar ud bliver spist. Basta.

Heldigvis er han blevet klogere med alderen, nonsens er det altid han laver, at spise, "godt, det bedste er, hvad jeg får fra min elskerinde."

De to fik her i Danmark den gode uddannelse på ræven, har begge bestået deres agtprøver som SP, SFK, BHF og (ST Ove). På Udstillinger var de altid meget present og blevet EX bedømt, national lige som international.



Vi nyder hver dag igen vores hunde, Ove har to parret med succes i de seneste 2 år (Kennel Charletan / Ebeltoft DK) og (fra Jufferfey, Eichen / Euskirchen, Tyskland), hvalpene bor delvist i Luxembrg, England eller Schweiz og de nye ejere er tilfredse med deres hunde.

Så må det være.

 

TYSK

 

Von zu Hause aus bin ich mit Schäferhunden aufgewachsen, die wir aber leider aus wohntechnischen Problemen nicht überall mitnehmen durften.

Es entstand eine lange Zeit ohne eigenen Hund, es gab aber immer Hunde in meinem Leben, Nachbarn und Freunde hatten immer Hunde.


Heike und ich haben 1981 geheiratet und der Wunsch nach einem Hund ließ nicht lange auf sich warten.



Warum Rauhharteckel ?


Er ist ein treuer Familienhund, ein guter Jagdbegleiter, Clown........... wir lieben diese Rasse



Unseren erster Teckel, Jux von Göbertsheim bekamen wir 1982, leider war er nicht gesund, wir mussten sehr viel in Tierarztkosten investieren und zu allem Überfluss wurde er im Alter von nur 14 Monaten von einem Auto überfahren.


Am 15.06.1983 bekamen wir unseren Kajus von St. Michael ( JUX Nr.2) und es sollte eine lange Zeit des Zusammenlebens werden, er wurde fast 14 Jahre alt, stand uns immer treu zur Seite. Er absolvierte erfolgreich

SFK, SP und Schweiß und war ein SG – Hund. Nach seinem Tod, er musste wegen Krankheit eingeschläfert werden, wollten wir einmal etwas Abstand vom Hund, wir haben sehr an ihm gehangen, allerdings hielt diese Zurückhaltung nicht lange, einmal einen Hund, immer einen Hund, ein Leben ohne Hund kam für uns nicht in Frage.


So kamen wir 1996 an unseren Puck von der Jufferfey. Er sollte erneut eine Bereicherung für unser Leben darstellen, schlug er doch im zarten Alter von 1 ½ Jahren einen „Ganoven „ in die Flucht, der Heike im Geschäft überfallen und angegriffen hatte. Eine ordentliche Bisswunde in der Wade war die Quittung :-)


Er war ein V – Hund, absolvierte die SF – Prüfung, das war´s. Mit Sp, Schweiß und dergleichen hatte er nichts am Hut, wenn, dann war Fuchs sein Gebiet, wir haben ihn aber nicht am Bau ausgebildet, da er die SP nicht

absolvieren wollte. Was soll´s, wir sind 2005 nach Dänemark umgesiedelt und da hat er auch ohne Ausbildung einen Naturbau gesprengt, er war ein Hund der es mit jedem aufnahm, zu Menschen kontrolliert freundlich, zu anderen Rüden absolut dominant bis aggressiv. Er kannte nur einen Weg: Vorwärts !

Er gewann 2013 auf der Zuchtschau in Schleiden noch den Veteranenpreis, leider verstarb er 3 Wochen später im Alter von fast 16 Jahren.


Da er im Alter etwas kränkelte und wir immer damit rechneten das sein Leben nicht mehr lang sein würde, entschlossen wir uns 2010 einen Welpen dazu zu nehmen, unseren Ove von der Jufferfey. Es war die beste Entscheidung die wir treffen konnten, die beiden wurden, nach anfänglicher Skepsis, die besten Kumpels und

Puck hatte eine Aufgabe, er hat dem kleinen auf seine Weise „ die Welt erklärt“ . Er war ein überaus Wesensfester und Charakterstarker Hund, was sich auch auf Ove übertragen hat.



Bei Ove ist es so, das er anderen Hunden gegenüber sehr sozialisiert auftritt, sehr gut einschätzt wer Freund und wer Feind ist. Deshalb entschlossen wir uns 2014 einen Welpen dazu zu nehmen, unseren Uri von der Jufferfey.

Er ist ein echter kleiner „Urian“ und ist der Dackel schlecht hin, wie man ihn beschrieben bekommt, macht nur Unsinn, alles was herum liegt gehört mir, alles was fressbar aussieht wird gefressen. Basta.

Zum Glück ist er mit dem Alter auch klüger geworden, für Unsinn ist er immer zu haben, fressen, „ na ja, am besten ist das, was ich von Frauchen kriege.“


Die beiden sind hier in Dänemark durch die gute Ausbildung am Fuchs gegangen, haben beide erfolgreich ihre Jagdprüfungen wie SP, SFK, BHF und ( ST Ove ) absolviert. Auf Ausstelungen waren sie immer sehr Präsent und mit V – Bewertungen, National wie International bewertet worden.


Wir erfreuen uns jeden Tag erneut an unseren Hunden, Ove hat in den letzten 2 Jahren Zwei mal erfolgreich gedeckt ( Kennel Charletan / Ebeltoft DK ) und (von der Jufferfey, Eichen/Euskirchen, Deutschland ), die Welpen wohnen teilweise in Luxembrg, England oder der Schweiz und die neuen Besitzer sind Glücklich mit ihren Hunden.


So soll es sein.